karla the fox supernova plasmajets

Tut mir echt leid Leute, ich spamme euch diese Tage etwas zu.
Liegt vermutlich daran, dass ich meine so ziemlich einzige freie Woche habe 😀

Morgen hole ich die Umzugskartons und dann wird gepackt fĂŒr Dortmund. NĂ€chsten Donnerstag, also genau in einer Woche, ist SchlĂŒsselĂŒbergabe. Keine Angst, ich komme nach den 12 Wochen Praktikum erst mal wieder zurĂŒck nach Mannheim. Aber irgendwie ist dieser Umzug doch ein StĂŒck weit eine Reise in die Heimat. Immerhin kommt etwa ein Viertel meiner Familie aus der Gegend und ich bin endlich ganz nahe bei meinem Freund. <3

Passend zum Orts- und Semesterwechsel hat auch dieser Blog ein kleines Makeover bekommen. Ich wollte schon lÀnger ein neues Design, wusste nur nicht genau welches. Zu aller erst mal sollte es etwas heller und frischer sein.
Klar, es geht nach wie vor um Metal, ein vermeintlich dĂŒsteres Thema. Aber zum einen bevorzuge ich ja die leichteren Gangarten dieser Stilrichtung (man denke nur an Wörter wie Pop-Metal 😛 ), zum anderen bin ich selbst von eher heller Natur. Das sollte sich in dem Blog auch widerspiegeln.

Von den Leopardenflecken und Olli auf dem Titelbild mĂŒssen wir uns aus rechtlichen GrĂŒnden trennen. FĂŒr die Flecken hatte ich nĂ€mlich eine Vorlage aus dem Netz verwendet. Ich habe die Farben und BildgrĂ¶ĂŸe verĂ€ndert und einen schwarzen Verlauf eingebaut, und eigentlich hat niemand ein Patent auf Leopardenmuster. Dennoch denke ich mir: sicher ist sicher. Je offizieller und kommerzieller etwas wird (und das wird es, denn nach dem Praktikum werde ich als Karla the Fox wahrscheinlich eine Metal Show im Radio moderieren), desto strenger sollte man auf fremdes Material verzichten.

https://www.instagram.com/p/BT5q78QAVSg/?taken-by=bradtcore

Das neue Titelbild ist beim Videodreh mit den Supernova Plasmajets entstanden. Die Credits gebĂŒhren @Bradtcore, einem Multimedia Producer aus meiner Gegend, der das Video auch gedreht und bearbeitet hat. Checkt doch mal seine Seiten und Arbeit aus!
Das alte Foto stammt von einem Fotografen, der mich in Frankfurt begleitet hat, als ich mal einen Artikel fĂŒr den Rock’n’Roll Circus geschrieben habe. Das ist jahrelang her, ich habe den Fotograf nicht selbst engagiert, er hat sonst auch nichts mit Metal am Hut und daher kann ich mich nicht mehr an seinen Namen erinnern. Er stellte mir die Bilder damals frei zur VerfĂŒgung, freute sich, „mal bei so etwas Lebhaftem dabei gewesen zu sein“. Doch auch hier gilt ’sicher ist sicher‘ und so ist nun der Zeitpunkt gekommen, das Bild zu tauschen.

Wer gestern Mittag zufĂ€llig auf meiner Seite war, bei dem möchte ich mich nochmal entschuldigen. Ich bin kein WordPress Experte und dachte, man könnte mal ein anderes Theme ausprobieren und dann mit einer Art ‚ZurĂŒcksetzen‘-Funktion wieder auf seine vorherige Einstellung zurĂŒckgehen. Ja Pustekuchen! Das alte war weg und bis ich das neue Design so hatte, wie es mir gefĂ€llt, vergingen drei Stunden des wilden Wechsels. Das nenne ich mal eine dynamische Seite 😛
Doch das Chaos ist vorbei, so bleibt es jetzt.

Ich hoffe, der quietschige 80s Look gefĂ€llt euch einigermaßen.
Foxxy over and out. Bis nÀchste Woche oder so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.